Raspberry-Pi – Webserver mit PHP installieren

Raspberry-Pi – Webserver mit PHP installieren

Einen Webserver auf dem eigenen Raspberry zu installieren ist ziemlich schnell erledigt. Zuerst sollte man jedoch überlegen für was man den Webserver einsetzen möchte. Möchte man nur einfache html seiten anzeigen sollte man zu Nginx tendieren. Möchte man jedoch Web-Applikationen wie WordPress oder Nextcloud installieren ist man mit Apache besser dran.

In diesem Tutorial möchte ich darauf eingehen wie man Apache installiert.

Für Experten: Am ende findet ihr alle befehle zum kopieren.

Nun zuerste sollte man dafür sorgen das dass system auf dem neusten stand ist dies macht ihr mit folgendem Befehl:

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade -y

Da bei Aktuellem Raspbian leider noch keine aktuelle PHP Version vorhanden ist müssen wir diese in das Repository einfügen zuerst fügen wir den Key ein.

wget -q https://packages.sury.org/php/apt.gpg -O- | sudo apt-key add -

Nun müssen wir der Paketverwaltung noch sagen wo sich php7 befindet. Öffnet folgende Datei

sudo nano /etc/apt/sources.list

und fügt unten folgendes ein

deb https://packages.sury.org/php/ stretch main

mit Strg + X dann J und anschließend Enter Speichert ihr die Änderungen. Nun müssen wir noch den Repository-Index mit

sudo apt-get update

aktualisieren.

Jetzt haben wir die Vorbereitungen Abgeschlossen und können mit der eigentlichen Installation fortfahren. Zuerst Installieren wir Apache

sudo apt-get install apache2 -y

und Schauen ob dieser Funktioniert. Gebt in eurem Browser die IP Adresse eures Raspberrys ein, solltet ihr diese nicht wissen könnt ihr auch http://raspberrypi/ eingeben dies funktioniert jedoch nicht bei jedem Router. Wenn alles Geklappt hat solltet ihr das sehen.

Debian Default Page

Nun habt ihr einen Funktionierenden Webserver der Ankommende Anfragen verarbeiten und beantworten kann. In den meisten fällen wird jedoch auch PHP benötigt. In diesem Tutorial werde ich  PHP 7.2 mit folgendem Befehl Installieren
sudo apt-get install php7.2-cli php7.2-fpm \
php7.2-opcache php7.2-curl php7.2-mbstring \
php7.2-pgsql php7.2-zip php7.2-xml php7.2-gd libapache2-mod-php7.2 -y

nun erstellen wir mit folgendem Befehl im Ordner /var/www/html eine Datei namens phpinfo.php

sudo nano /var/www/html/phpinfo.php

mit folgendem Inhalt

<?php

phpinfo();

?>

Nun die Datei wieder Speichern und Schließen.

Wenn ihr nun http://raspberrypi/phpinfo.php eingebt solltet ihr folgendes sehen.

PHP info

Nun habt ihr einen Webserver mit PHP.

Für Experten: 

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade -y

wget -q https://packages.sury.org/php/apt.gpg -O- | sudo apt-key add -

sudo nano /etc/apt/sources.list

deb https://packages.sury.org/php/ stretch main

sudo apt-get update

sudo apt-get install apache2 -y

sudo apt-get install php7.2-cli php7.2-fpm \
php7.2-opcache php7.2-curl php7.2-mbstring \
php7.2-pgsql php7.2-zip php7.2-xml php7.2-gd libapache2-mod-php7.2 -y

sudo nano /var/www/html/phpinfo.php

<?php

phpinfo();

?>

 

Solltet ihr irgendwelche Probleme mit der Installation oder Fehler finden hinterlast einfach einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.